Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

feuerwehrhaus-umbau

2006 - Das Jahr der Planung

Nachdem das  Feuerwehrhaus aus dem Jahr 1986 über 23 Jahre in Betrieb stand haben sich die Anforderungen wesentlich geändert. Ein Zu- bzw. Umbau wurde notwendig und so gestaltet, dass  alle Anforderungen an ein modernes Feuerwehrhaus erfüllt wurden.   lesen-bilder

Chronik des Rüsthausumbaues für das Jahr 2008

49. Woche 2008

In der 49. Woche wurde nun auch die Installation der Heizung im Altbau vorgenommen. So ist es jetzt auch bei Arbeiten im Altbau wieder warm und angenehm. Weiters wurden die Fließen in den neuen WC´s verfugt.

48. Woche

Nachdem mit der Umsiedlung der Büros begonnen wurde wird in diesen neuen herrlichen, teilweise eingerichteten hellen Büros bereits fleißig gearbeitet. Die Drucker sind bereits an ihrem Standort aufgestellt und wieder voll funktionstüchtig. Der Archivraum bereits wieder mit den meisten Ordnern angeräumt. Gewisse Stücke müssen erst ausgepackt werden und an den ihnen bestimmten Orten aufgestellt werden. Aber es geht weiter!


46. Woche 2008

Am Wochenende wurde noch fleißig an der Fassade des Rüsthauszubaues gearbeitet. Schön langsam nimmt der Zubau des Rüsthauses der FF Oberaich seine Formen an. Man kann sich nun schon vorstellen wie es etwa nach Ende des Umbaues aussehen wird.


39. Woche 2008

Wieder sind ein paar Wochen vergangen, und es hat sich so manches im Rüsthaus getan. So wurde die Heizung in Betrieb genommen. Die Räumlichkeiten im Keller wurden fertiggestellt und verfließt. Mit der Umsiedelung vom alten Teil in den neuen Rüsthausteil sind wir derzeit beschäftigt. Der Atemschutzgeräteraum sowie der Werkstättenraum und die Lagerräume warten bereits darauf in Betrieb genommen zu werden. Auch wurde die Wärmedämmung an der Außenfassade in Angriff genommen und ist bereits sehr weit fortgeschritten. Auch elektrisch hat sich bereits so manches erledigt. Es tut sich also allerhand in sachen Rüsthauszubau.



38. Woche 2008

Am Wochende der 38. Woche, also am Samstag, dem 20. September 2008 war um 6 Uhr in der früh wieder Baubeginn.  Mit Hilfe des Kranwagens und der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Mur wurde der Schlauturm um ca. 3 Meter erhöht und mit einem neuen Dach versehen. Anschließend wurde die Sirene   montiert, welche dann pünktlich zur Sirenenprobe wieder einsatzbereit war.

36. Woche 2008

Bereits zwei Tage nach unserem erfolgreich durchgeführten Rüsthausfest (Montag und Dienstag waren noch die Aufräumungsarbeiten zu bewältigen) wird wieder fleißig am Rüsthausumbau weitergearbeitet. So wurde heute am Mittwoch dem 4. September 2008 mit der  Montage der  neuen Rolltore begonnen.

18. Woche 2008

Es hat sich in den letzten Wochen doch einiges beim Rüsthauszubau getan. Der letzte Bericht liegt doch nun schon 12 Wochen zurück. So wurden z.B. Wände eingebaut, in den Feuchträumen die Fließen verlegt, die Lüftung für das ganze Gebäude erstellt. Auch an den Elektroinstallationen wurde fleißig weiter gearbeitet. Die Isolierarbeiten für die Heizung wurden ebenfalls bereits abgeschlossen. Auch in den ferienmonaten wird fleißig weiter gearbeitet werden. Das freiwillig erbrachte Arbeitspensum der Kollegen liegt bereits bei weit mehr als 5.ooo Stunden. Nebenbei werden auch noch Übungen abgehalten und die Wettkampftruppe kann sich trotz der vielen Arbeit über schöne Erfolge erfreuen.



14. Woche 2008

In den letzten Wochen wurde der Innenausbau stark vorangetrieben. Der Aufbau der Zwischenwände wurde in Angriff genommen.  So kann man sich jetzt auch wirklich schon eine Vorstellung machen wo sich laut Plan die neuen Räumlichkeiten befinden.  Gleichzeitig wird auch bereits ein teilweiser Umzug in die fertiggestellten Räume vorgenommen. Also es geht weiterhin zügig voran.

13. Woche 2008

Und wieder sind ein paar Wochen verstrichen. Wir waren aber in dieser Zeit nicht untätig. Zwischendurch war einmal das große Reinmachen angesagt. Also es wurde mal so richtig zusammengeräumt. In der letzten und in dieser Woche wurde an der Heizung weitergearbeitet, die Räumlichkeiten im Obergeschoß sowie die Fahrzeughalle verputzt. Auf der Hinterseite des Gebäudes wurde das Gerüst bis zum Aussenputz abgebaut. Und rund herum mit den Planierungsarbeiten begonnen.


7. Woche 2008


In der Woche 7 wurde der Stiegenaufgang zum oberen Stockwerk um dem Dachboden ausgeschalt. Dadurch ist das Betreten des Rüsthauses wieder über den ursprünglichen Eingang möglich. Die Behelfsstiege die von außen in das obere Stockwerk führte konnte damit wieder abgebaut werden. An der Heizung wurde ebenfalls zügig weitergearbeitet. Ebenso wurde mit den Arbeiten am Verteilerkasten und dem Verlegen der Leitungen begonnen.


6. Woche 2008

Die Stiege für den Aufgang zum Dachboden wurde betoniert und ist bereits begehbar. In den Kellerräumen wurde fertig verputzt und im Heizraum das dazugehörige Equipment aufgestellt. In den Oberräumen wird an der Verlegung der Heizleitungen gearbeitet wobei unser Heizungstechniker HLM Panhölzl Friedrich selbst die Hand anlegt. Alles in einem: Es geht weiter zügig voran.

4. Woche

Seit unserem letzten Bericht über dem Rüsthauszubau hat sich wieder sehr viel getan. So wurde noch vor Weihnachten der Keller Feuchtigkeitsisoliert, der Bodenaufbau und der Estrich komplett in Eigenleistung eingebracht. Weiters wurden die Kellerräume verputzt. Vorarbeiten für die Heizung und Wasser wurden bewerkstelligt. Wobei HLM Friedrich Panhölzl seine ganzen Erfahrungen und sein technisches  Wissen eingebracht hat. Weiters konnten alle Fenster von unseren erfahrenen Feuerwehrmännern eingebaut werden. Die Decke vom Stiegenhaus wurde ebenfalls in einer 14 Std. Schicht durchbrochen um das Stiegenhaus bis in den Dachboden weiter zu führen. Zur Zeit wird die Stiege für den Aufgang zum Dachboden verschalt.  Also, es hat sich allerhand getan in den letzten Wochen.


Umbaujahr 2007

2007

Umbaujahr 2008

2008

Umbaujahr 2009

2009

Umbaujahr 2010

2010