Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

veranstaltung-2014

90. Wehrversammlung - 8. März 2014

Eine Jubiläumswehrversammlung – Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich berief die Kameraden zur 90. Wehrversammlung ins Feuerwehrhaus der FF-Oberaich. Nur wenige Kameraden fehlten und waren selbstverständlich entschuldigt. Kommandant ABI Jürgen Rachwalik durfte in Abwesenheit von Bereichskommandanten OBR Reinhard Leichtfried Bereichskommandantenstellvertreter Brandrat Ing. Christian Jeran herzlich begrüßen. Besondere Grüße ergingen an Ehrenlandesbranddirektor Friedrich Franz. Weiters durften wir den Bürgermeister von Bruck an der Mur Bernd Rosenberger in unserer Mitte willkommen heißen. Abordnungen der Feuerwehren des Abschnittes, Hausherr Bürgermeister Gerhard Weber, Bürgermeisterstellvertreter Erwin Gerger als Vertreter der Marktgemeinde Oberaich konnten sich bei den Ausführungen und Berichten von ABI Jürgen Rachwalik von unserer Leistungsfähigkeit überzeugen. Bei der Obfrau der Trachtenkapelle Oberaich - Marlene Lang - bedankte sich ABI Jürgen Rachwalik herzlich für die musikalische Umrahmung vieler unserer Veranstaltungen. Kassier BM d. V. Fritz Panhölzl konnte wieder einen äußerst erfreulichen Bericht der Kassengebarung verlesen. Die Tätigkeitsberichte, wieder in Form eines Videovortrages, von LM Ing. Franz Kirl fanden große Aufmerksamkeit. FM Gerhard Irzl wurde zum Löschmeister befördert und zum Jugendbeauftragten ernannt. Marlies Hödl wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. JFM Patrick Tropper erhielt die zweiten Jahresstreifen. Nach einer öffentlichen Abstimmung wurde Hr. Bürgermeister Gerhard Weber in Anbetracht seiner hervorragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich ernannt. Wir gratulieren hier nochmals unserem neuen Ehrenmitglied auf das Herzlichste. Danach folgten die Ansprachen von BGM Bernd Rosenberger, BGM Gerhard Weber, BR Christian Jeran. Die Wehrversammlung wurde mit einen kameradschaftlichen "GUT HEIL" geschlossen. Für unser leibliches Wohl sorgte diesmal das Gasthaus Pichler mit einem herrlichen Buffet. Anschließend wurde die Kameradschaftspflege bis in die frühen Morgenstunden gepflegt.

download-pdf-mittel
Jahresbericht 2013 zum Nachlesen


zurück zur Übersicht