Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Abschnittsübung der fünf Brucker Wehren - 24. August 2015

 

bericht  

Am Montagabend wurde die Hauptplatzgarage für eine groß angelegte Feuerwehrübung der Brucker Feuerwehren gesperrt. Als Übungsannahme galt ein PKW-Brand in der Tiefgarage mit sieben vermissten Personen. Die Übung wurde vom Brandinspektor Daniel Schmidt und Abschnittsbrandinspektor Jürgen Rachwalik organisiert.

Von den Einsatzkräften wird heutzutage erwartet, ein vielseitiges und umfassendes Einsatzspektrum abzudecken. Übungen werden daher im Besonderen dazu genutzt Synergien in der übergreifenden Einsatztätigkeit auch mit anderen Einsatzorganisationen zu perfektionieren, um so die Zusammenarbeit für den Ernstfall proben.

Bei der Abschnittsübung in der Hauptplatzgarage waren fünf Feuerwehren - die Stadtfeuerwehr Bruck, die Feuerwehren Oberaich und Picheldorf sowie die beiden Werksfeuerwehren Norske Skog und Austria Draht - mit insgesamt 70 Einsatzkräften im Löscheinsatz.

Hautnah verfolgten Nationalratsabgeordneter Erwin Spindelberger, Bürgermeister Hans Straßegger, Finanzstadtrat Peter Koch, der Brucker Feuerwehrkommandant Christian Jeran und Postenkommandant Klaus Olbrich das Einsatzgeschehen.

Bürgermeister Hans Straßegger lobte die Zusammenarbeite und Kollegialität zwischen den Einsatzorganisationen der Stadt Bruck und dankte allen Beteiligten, aber vor allem den vielen Freiwilligen, die bereit sind, in der Freizeit dafür zu sorgen, dass Bruck an der Mur eine der sichersten Städte ist.  
Text: Quelle - Presseaussendung


Bilder: Stadt Bruck/Pashkovskaya

zurück zur Übersicht