Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

einsaetze 2016

Einsatz vom 17. September - Schadstoffeinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 09:31 Uhr von der Landesleitzentrale "Florian" Steiermark mit dem Alarmstichwort T17- Schadstoff zu einem Öleinsatz auf die Mur alarmiert. Der Einsatzbefehl lautete: Ölaustritt in der Mur in Leoben. Setzen sie sich mit der Einsatzleitung Leoben in Verbindung. Die Feuerwehr Oberaich rückte daraufhin unter dem Zugskommandanten BM Manuel Razloznik zur Kontrolle zur Murbrücke aus. Mit PH-Messstreifen wurde das Wasser kontrolliert. Nach dem Eintreffen vom Landessonderbeauftragten für Gefahrstoffe BR d. F Werner Seidl wurde der Ölstützpunkt Kindberg alarmiert. Gemeinsam mit der Stützpunktfeuerwehr, der Feuerwehr Picheldorf und Bruck a.d. Mur wurden dann Ölsperren im Bereich der Murbrücke gesetzt. Die Feuerwehren des Bereiches Leoben waren auch damit beschäftigt Ölsperren in Niklasdorf und Leoben zu setzen. Nach über zwei Stunden Einsatz waren in Oberaich die Ölsperren gesetzt, und somit war der Einsatz für die Feuerwehren im Bereich Bruck an der Mur beendet.

Insgesamt standen 12 Feuerwehren der Bereiche Leoben, Bruck, Mürzzuschlag sowie Knittelfeld im Einsatz, sowie die Boote Bruck und Kapfenberg.
Um 13:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft für die Feuerwehr Oberaich wieder hergestellt werden.

zurück zur Übersicht