Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

einsaetze-2015

Einsatz vom 3. September 2015 - Suchaktion

bericht01 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 19:23 Uhr von der Landesleitzentrale über die Polizei zu einer Suchaktion einer vermissten 83-jährigen Frau alarmiert. Die Frau war seit 15:00 Uhr vom Seniorenzentrum Oberaich abgängig. Nach einer kurzen Einsatzbesprächung wurde mit der Suche begonnen. Seitens der Polizei wurde auch der Hubschrauber des BM.I mit Wärmebildkamera aus Wien angefordert. Dieser musste aber bereits am Semmering witterungsbedingt umkehren. Auch die Mantrailgruppe mit Suchhunden wurde angefordert. Da die Frau auch noch sehr rüstig ist wurde auch alpines Gelände abgesucht. Um 21:30 Uhr wurde die Feuerwehr Picheldorf sowie die Österreichische Rettungshundebrigade nachalarmiert. Die Einsatzleitung der Einsatzorganisationen wurde im Feuerwehrhaus Oberaich installiert. Nach einer Einsatzbesprechung aller eingesetzten Kräfte wurde um 22:00 Uhr mit der Suche fortgefahren. Es wurde nochmal begonnen im Umkreis des Heimes intensiv zu suchen. Um 23:00 Uhr dann der erleichternde Funkspruch seitens der Feuerwehr Oberaich: “Person unverletzt gefunden“. Die Frau wurde nicht weit vom Heim, Richtung Niklasdorf auf einer Forststraße gefunden.
Ein großes Lob gilt den gesamten Einsatzkräften für die perfekte Zusammenarbeit bei dieser Suchaktion!

eingesetzt waren: FF Oberaich, 4 Fahrzeuge 16 Mann; FF Picheldorf, 3 Fahrzeuge 15 Mann; Polizei 3 Mann; Leiter der Alpinpolizei Bruck-Mürzzuschlag; Diensthunde "Tasso Nord" 2 Mann; Mantrailinghunde Armin Ertler mit 3 Mann; Österreichische Rettungshundebrigade Ortsgruppe Leoben, Knittelfeld und Liesungtal mit insgesamt 14 Mann.

bericht02

zurück zur Übersicht