Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

einsaetze-2015

Einsatz vom 8. Juli - Unwetter

40 Einsätze binnen weniger Stunden in Oberaich

Die Feuerwehr Oberaich wurde um 12:43 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Brandmeldealarm in die Firma Pengg Austria GmbH, Tulpenweg 8 alarmiert. Zeitgleich zog ein starkes Gewitter über den Brucker Raum. Auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus lagen bereits zahlreiche Bäume über die Straße und somit musste zum Brandmeldealarm die Feuerwehr Picheldorf ausrücken. Im Sekundentakt gingen Notrufe in der Landesleitzentrale ein. Aus diesen Grund wurde an die Bereichswarn- und Alarmzentrale "Florian Bruck“ zurückgeschalten um die Einsätze im Bereich Bruck selbst zu koordinieren. Die Feuerwehr Oberaich musste zu abgedeckten Dächern, umgestürzten Bäumen und Überflutungen ausrücken. Vom Einsatzleiter OBI Günter Hödl wurden dann die Feuerwehren Pernegg, Thörl und Turnau nach Oberaich geholt, da bereits der gesamte Abschnitt 01- Bruck an der Mur im Einsatz stand. Die Drehleiter Bruck stand bei einem abgedeckten Dach eines Gasthauses in Oberaich im Einsatz. Von den 7 eingesetzten Feuerwehren wurden die Einsätze nach und nach abgearbeitet. Es standen auch Traktoren, Radlader sowie Lastwagen im Einsatz. Ganze 8 Stunden lang standen die Feuerwehren im Dauereinsatz um die "Spuren der Verwüstung" aufzuarbeiten. Als die Feuerwehr Oberaich um 20:45 Uhr ins Feuerwehrhaus einrückte wurde wenige Minuten darauf erneut Sirenenalarm in Oberaich gegeben. Diesmal lautete der Einsatzbefehl Brandmeldeanlagenalarm Bellaflora Gartencenter Oberaich. Das RLFT-A 2000 rückte zum Einsatzort aus. Zum Glück wurde ein Fehlalarm festgestellt. Nach Kontrolle und Rückstellung der Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr Oberaich um 21:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Anschließend begannen erst die Nachbereitungsarbeiten.

Die Feuerwehr Oberaich stand mit MTFA (Einsatzleitung), RLFT-A 2000, LFB-A, LKW-A und mit insgesamt 25 Mann im Einsatz.
Ebenso im Einsatz der gesamte Feuerwehrabschnitt 01 und die Feuerwehren FF Pernegg, FF-Thörl und FF-Turnau

Der Abschnittsfeuerwehrkommandant Jürgen Rachwalik bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für die perfekte Zusammenarbeit!


zurück zur Übersicht