Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

einsaetze-2011

Einsätze aus dem Berichtsjahr 2011

Bei den Freiwilligen Feuerwehren in Österreich beginnt das Berichtsjahr am 01. Dezember und endet am 30. November des Folgejahres. Für Besucher dieser Seite haben wir zur leichteren Übersicht die Einsätze jeweils für das gesamte Kalenderjahr angeführt.

Einsatz vom 29. November 2011

"Zwei Vermisste Personen" lautete der Einsatzbefehl um 12.32 Uhr von Florian Bruck. Im Seniorenzentrum Oberaich werden 2 Personen vermißt. Sofort rückten MTF, RLFT-A und LFB-A zum Seniorenzentrum aus. Nach Rücksprache mit der Heimleitung Sabine Kügerl, begann die Suche. Die 24 Mann der Feuerwehr Oberaich durchkämmten jeden Zentimeter. Nach einer halben  Stunden konnten beide UNVERLETZT am Areal des Seniorenzentrums in einem "Stillen Eck" entdeckt werden. Um 13.30 Uhr konnten wieder Alle dem gewohnten Tagesablauf übergehen.

Einsatz vom 1. November 2011

Wir wurden am Allerheiligentag zur Unterstützung bei der Rettung eines Pensionisten alarmiert. Die Alarmierung erfolgte kurz nach 18:00 Uhr mittels Sirenen Alarm über die BWAZ "Florian Bruck". Die Einsatzmeldung lautete: Menschenrettung - Person in Zwangslage in der Utschtalstraße kurz vor der Firma Riegerbauer. Sofort rückte die Feuerwehr Oberaich mit RLF-T 2000, LFB-A und MTF mit insgesamt 20 Mann zum Einsatzort aus. Nach der Ersterkundung wurde festgestellt, dass der Mann über die Leitschiene gestürzt war und ca. 20 Meter auf einer steilen Böschung zu liegen kam.....    lesen-bilder

Einsatz vom 26. September 2011

Um 8:20 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B 116 im Bereich Kreuzung Oberaich/Utschtal gerufen. Zwei Pkw waren zusammengestoßen. Neben unserem LFB-A und MTF war auch die Freiwillige Feuerwehr Picheldorf am Einsatz beteiligt. Neben der Exekutive, die mit 2 Pkw´s und 3 Beamten vor Ort waren, kam auch der ÖAMTC und der ARBÖ zum Einsatz. Während dieses Einsatzes gab es einen zweiten Alarm für die FF Oberaich. Die Brandmeldeanlage im Seniorenwohnpark Oberaich hatte Alarm ausgelöst, der jedoch wie sich herausstellte, ein Fehlalarm war.    bilder

Einsatz vom 22. September 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 10 Uhr 14 zur Unterstützung der FF Picheldorf alarmiert. Einsatzgrund war eine PKW-Bergung. Der Lenker kam aus unbekannter Ursache von der Straße ab und rutsche die Böschung hinab. Glück im Unglück – denn ein Baum hielt das Fahrzeug auf. Gemeinsam mit der Feuerwehr Picheldorf, einem Traktor und der Seilwinde unseres RLFT-A wurde das Fahrzeug aus seiner misslichen Situation befreit.    lesen-bilder

Einsatz vom 2. September 2011

Um 00:30 Uhr wurden die Portalfeuerwehren Oberaich, Picheldorf und Niklasdorf mittels Sirenen Alarm zu einem Verkehrsunfall auf die S6 Fahrtrichtung Klagenfurt kurz vor dem Tunnel Oberaich alarmiert. Sofort rückten wir mit RLF-T 2000 und LFB-A Oberaich und insgesamt 15 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen fand der Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik einen PKW im Straßengraben vor, aus dem sich die Personen bereits selbst befreien konnten. Seitens der Feuerwehren wurde sofort begonnen die Unfallstelle abzusichern und einen 3- fachen Brandschutz aufzubauen. Die verletzten Personen wurden bereits durch das anwesende ÖRK erstversorgt und ins LKH gebracht. Danach wurde mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen welches durch ein Abschleppunternehmen verladen wurde.
Die Freiwilligen Feuerwehren Oberaich, Picheldorf und Niklasdorf konnten um 01:30 Uhr wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

im Einsatz waren: RLF-T 2000 Oberaich mit 7 Mann; LFB-A Oberaich mit 9 Mann; TLF-A 2000 Picheldorf mit 9 Mann; KLF-A Picheldorf mit 6 Mann; RLF-A 2000 Niklasdorf mit 9 Mann; API Bruck mit 2 Beamten; ASFINAG mit 2 Fahrzeugen; ÖRK mit 1 Fahrzeug;
Abschleppunternehmen Koman

Einsatz vom 18. August 2011 (zweiter Einsatz)

Die Freiwilligen Feuerwehren Oberaich und Bruck an der Mur wurden um 14:45 Uhr zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung von „Florian Bruck“ lautete: "Küchenbrand am Heuberg 2". Sofort rückten wir mit dem RLF-T 2000 und LFB-A mit insgesamt 17 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen stellte der Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik fest, dass der Herd in Brand geraten war. Da der Brand bereits von der Besitzerin gelöscht werden konnte, aber trotzdem noch eine starke Rauchentwicklung im Raum herrschte, wurde der Druckbelüfter eingesetzt. Anschließend wurde noch mit der Wärmebildkamera nachkontrolliert. Die Hausbesitzerin wurde auf Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins LKH Bruck gebracht. Laut  Brandermittlung war der Grund des Brandes ein technischer Defekt an der Dunstabzugshaube. Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich konnte um 16:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.     bilder

Einsatz vom 18. August 2011 (erster Einsatz)

Wir wurden um 06:35 Uhr von der Bezirksalarmzentrale „Florian Bruck“ mittels Sirenenalarm zu einem Brandmeldeanlagenalarm in das Seniorenzentrum Oberaich in die Parkstraße 1 alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückte das Rüstlöschfahrzeug-2000 Tunnel mit 7 Mann zum Einsatzort aus. Nach der Ersterkundung durch Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik wurde festgestellt, dass ein Rauchmelder im Erdgeschoß aus unbekannter Ursache ausgelöst hatte. Nach der  Kontrolle und dem Rückstellen der Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr Oberaich um 07:20 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 12. August 2011

Wir wurden um 13:31 Uhr von der BWAZ  "Florian Bruck" mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Die Einsatzmeldung lautete: Die automatische Brandmeldeanlage im Seniorenzentrum Oberaich in der Parkstraße 1 hat ausgelöst. Sofort rückte das RLFT-A Oberaich mit 7 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen konnte durch die Ersterkundung festgestellt werden, dass ein Wärmemelder im Dachgeschoß aus unbekannter Ursache ausgelöst hat. Nach Kontrolle und Rückstellung der Anlage konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberaich um 13:50 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 27. Juli 2011

In den frühen Morgenstunden um 05:32 Uhr heulten in Oberaich die Sirenen. Die Einsatzmeldung seitens „Florian Bruck“ lautete: Die automatische Brandmeldeanlage bei der Firma JCL Fashion Logistic hat ausgelöst. Umgehend rückten wir mit dem MTF Oberaich und 2 Mann zum Einsatzort nach Mitteraich 48 aus. Nach der Ersterkundung durch den Einsatzleiter LM dF Manuel Razloznik wurde festgestellt dass ein Brandmelder durch einen LKW beschädigt wurde. Somit konnte ein Fehlalarm gemeldet werden. Nach Rückstellung der Brandmeldeanlage löste der Melder noch mehrmals aus. Aus diesem Grund musste die Meldergruppe 11 abgeschaltet werden und eine zertifizierte Fachfirma zur Instandsetzung herangezogen werden.
Die Feuerwehr Oberaich die mit 10 Mann im Einsatz war konnte um 06:00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 20. Juli (zweiter Einsatz)

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde  um 19:14 Uhr zum zweiten Mal an diesem Tag mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung von Florian Bruck lautete: Brandeinsatz im Utschgraben Nr. 37. Sofort rückten wir mit RLF-T 2000, LFB-A  und MTF Oberaich mit insgesamt 14 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen stellte der Einsatzleiter LM Franz Kirl fest, dass es sich dabei um einen Thujenbrand handelte. Es wurde sofort begonnen den Brand  mittels HD Rohr zu löschen. Anschließend wurden noch mit der Motorsäge Thujenteile entfernt um sicher zu gehen dass sich im inneren keine Glutnester mehr befinden. Um 19:35 konnte dann Brand aus gegeben werden. Die Feuerwehr Oberaich konnte um 20:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.     bilder

Einsatz vom 20. Juli (erster Einsatz)

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 10:42 Uhr von der Bezirkswarn- und Alarmzentrale Florian Bruck mittels Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz gerufen.  Die Einsatzmeldung von Florian Bruck lautete: "Ölalarm am Sportplatz Oberaich“. Umgehend rückten wir mit  RLFT-A 2000 und 7 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen stellte der Einsatzleiter LM d.F. Manuel Razloznik fest, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen handelte, die frontal zusammen gestoßen waren. Es wurde sofort ein dreifacher Brandschutz aufgebaut. Seitens der Polizei wurde die Oberaichstraße für die Abschlepparbeiten kurze Zeit gesperrt. Anschließend wurden die Fahrzeuge mittels Seilwinde zum Sportplatz abtransportiert, und die Straße mit Ölbindemittel und Restölbeseitigungsmittel gereinigt. Somit konnte die Feuerwehr Oberaich um 11:50 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Beide Lenker blieben "Gott sei Dank " unverletzt.    bilder

Einsatz vom 11. Juli 2011

Zeitlich in der Früh war am Sportplatz in Oberaich Treffpunkt für den Fub/KHD Einsatz im Katastrophengebiet rund um die Stadt Oberwölz. Wir von der Feuerwehr Oberaich waren mit MTF und 4 Mann (als Kommandofahrzeug für den 2. Zug) mit Zugskommandanten HBI Jürgen Rachwalik und LFB-A mit 8 Mann am Einsatz betreffend den Aufräumungsarbeiten beteiligt. Um 19 Uhr traten wir wieder die Heimreise an. Vor uns liegt noch das Putzen und Aufräumen der Gerätschaften.     bilder

Einsatz vom 6. Juli 2011

Um 16:49 wurden wir von Florian Bruck mittels Sirenenalarm zu einem Einsatz beim Golfplatz in Oberaich an der B 116 gerufen. Ein Pkw war in der Kurve abgekommen und in den Golfplatz gestürzt. Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik konnte feststellen, dass sich ein Fahrzeug mitten am Golfplatz befand. Wir waren mit RLFT-A, LFB-A und 14 Mann vor Ort. Rettungsdienst, Notarzt und die Executive mit vier Mann waren ebenfalls am Einsatzort. Es gab keine Verletzten. Wir konnten um 17:45 wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.    bilder

Einsatz vom 28. Juni (zweiter Einsatz)

Einsatzserie reißt nicht ab !
Wir wurden am 28.06.2011 um 13:02 Uhr bereits zum zweiten Mal mittels Sirenenalarm zu einem Brandalarm gerufen. Einsatzmeldung von Florian Bruck: Brandalarm im Seniorenzentrum Oberaich, Parkstraße 1. Um 13:03 konnte das MTF Oberaich bereits mit 2 Mann zum Einsatzort ausrücken. Dort angekommen stellte der Einsatzleiter LM Franz Kirl fest, dass im Bungalow 4 im Dachboden ein Brandmelder aus unbekannter Ursache ausgelöst hat. Es handelte sich hiermit um einen Fehlalarm. Die Feuerwehr Oberaich war mit weiteren 7 Mann im Rüsthaus anwesend. Das MTF Oberaich konnte um 13:48 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 28. Juni 2011 (erster Einsatz)

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde am 28.06.2011 um 02:59 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung von Florian Bruck lautete: Brandeinsatz, außer Kontrolle geratenes Lagerfeuer. Da der Anrufer aber nicht genau gehört werden konnte, war die genaue Lage ungewiss. Nach kurzen Recherchen konnte herausgefunden werden, dass es sich um die Alt-Mitteraichstraße 13 handelt. Umgehend rückten wir mit dem RLFT-A, LFB-A, MTF und insgesamt 18 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen fand der Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik ein mutwillig entzündetes Lagerfeuer, unmittelbar neben einen Wohnhaus vor. Sofort wurde mittels HD mit der Brandbekämpfung begonnen. Die Mannschaft vom LFB-A stellte eine Zubringleitung her und versorgte das RLFT-A. Um 03:55 Uhr konnte Brand aus gegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich rückte um 04:10 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzt waren: RLFT-A mit 7 Mann; LFB-A mit 9 Mann; MTF mit 2 Mann; Polizei mit 2 Beamten

Einsatz vom 27. Juni 2011

Wir wurden am 27.06.2011 um 14:52 Uhr von Florian Bruck mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Einsatzmeldung: Brandalarm im Seniorenzentrum Oberaich in der Parkstraße 1. Sofort nach Alarmierung rückte das MTF Oberaich mit 2 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen wurde durch den Einsatzleiter LM d. F Manuel Razloznik festgestellt, dass ein Druckknopfmelder, der bereits durch den anwesenden Hauswart zurückgestellt worden war, aktiviert wurde.  Der Druckknopfmelder wurde von einer Besucherin, die den Aufzug nehmen wollte, gedrückt. Somit konnte ein Fehlalarm gemeldet werden. Es war von der Feuerwehr Oberaich, die mit weiteren 11 Mann auf der Anfahrt war, kein Einsatz erforderlich. Wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 25. Juni 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde  um 21:20 Uhr von Florian Bruck zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: Brandeinsatz unterhalb der Mugel. Da der Bereich Mugel Einsatzgebiet der Feuerwehr Niklasdorf ist, wurde über Florian Leoben die Feuerwehr Niklasdorf alarmiert. Unmittelbar danach konnte Entwarnung gegeben werden. Es war das traditionelle Sonnwendfeuer auf der Mugel - beim sogenannten "Ochsenstall". Somit war seitens der Feuerwehren kein Einsatz erforderlich, es handelte sich also um einen Täuschungsalarm. Die 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich, konnten wieder beruhigt nach Hause fahren.

Einsatz vom 24. Juni 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde am 24.06.2011 um 00:55 Uhr von Florian Bruck mittels Sirenen Alarm zu einem technischen Einsatz gerufen. Die Einsatzmeldung lautete: Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand und mehreren verletzten Personen auf der S6 Fahrtrichtung Klagenfurt im Tunnel St. Ruprecht. Umgehend rückten wir mit RLFA 2000 T und LFB-A und insgesamt 15 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen fand der Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik einen PKW der am Straßenrand lag vor. Der Löschvorgang und der Abtransport der verletzten Personen wurde bereits von der Feuerwehr Bruck durchgeführt. Anschließend wurde der PKW noch mit der Abschleppachse der FF Bruck abtransportiert. Die Feuerwehr Oberaich konnte um 02:15 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.     bilder

Einsatz vom 21. Juni 2011

Wir wurden mittels Sirenenalarm um 7:40 Uhr zu einem Einsatz gerufen. Die Einsatzmeldung von Florian Bruck lautete: Die automatische Brandmeldeanlage im Seniorenpark Oberaich hat den Alarm ausgelöst. Wir rückten mit RLFT-A, LFB-A und 12 Mann zum Einsatzort aus. Nach der Ersterkundung durch den Einsatzleiter LM Martin Gottlieb wurde festgestellt, dass es sich bei diesem Alarm um einen Fehl- bzw. Täuschungsalarm handelte. Wir konnten somit um 8:00 Uhr wieder ins Rüsthaus einrücken. Anwesend waren: RLFT-A mit 7 Mann, LFB-A mit 5 Mann und Polizei Bruck mit 2 Mann.

Einsatz vom 16. Juni 2011

17:08 Uhr - Alarm von Florian Bruck an der Mur. Hochwassereinsatz. Aufgrund des Starkregens war es eigentlich nur eine Frage der Zeit wann Alarm gegeben wird.  Im Seniorenzentrum von Oberaich wurden einige Zimmer überflutet. Auspumparbeiten vor den Zimmern und Aufräumungsarbeiten in den Zimmern waren notwendig geworden. In der Streitgarnstraße war das Gerinne aus den Halbschalen getreten und drohte in die angrenzenden Häuser einzudringen. Hier wurde die Beseitigung von Gerinneüberbrückungen vorgenommen. Wir waren mit RLFT-A, LFB-A, MTF und 23 Mann im Einsatz. Um 19:45 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.    bilder

Einsatz vom 26. Mai 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 10:38 Uhr von Florian Bruck mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: Brand einer Propangasflasche bei der Baustelle Einhausung Oberaich - Zufahrt über die Bundesstraße 116. Sofort rückten wir mit RLFT-A, MTF und zehn Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort fand der Einsatzleiter eine brennende Propangasflasche vor. Aufgrund von Explosionsgefahr musste die Bundesstraße 116 für kurze Zeit gesperrt werden.Die Freiwillige Feuerwehr Picheldorf wurde nachalarmiert und war mit TLF-A am Einsatzort. Die Prpopangasflasche wurde von der FF Oberaich mittels HD-Rohr gekühlt und dann abgedreht. Mit der Wärmebildkamera wurde anschließend die Temperatur nachkontrolliert. Um 11:30 Uhr konnte die FF Oberaich wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.     bilder

Einsatz vom 23. April 2011

Um 02:12 Uhr wurden wir wieder zu einem Osterfeuerbrand  in die Aichbergstraße, 8600 Oberaich alarmiert. Sofort rückten wir mit dem Rüstlöschfahrzeug Tunnel 2000 mit 7 Mann zum Einsatzort aus. Am Einsatzort angekommen wurde festgestellt dass ein kleines Osterfeuer auf einer  Wiese entzündet wurde. Dadurch keine Gefahr in Verzug war, war seitens der Feuerwehr kein Einsatz erforderlich. Somit konnte die Feuerwehr Oberaich um 02:48 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 22. April 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde in der Nacht  um 22:33 Uhr mittels SIRENEN ALARM zu einem Osterfeuerbrand Richtung Raschbach (Schmidhofer Wiese)  alarmiert. Sofort rückten wir mit RLF-T und LFB-A mit 21 Mann zum Einsatzort aus. Nach der Ersterkundung durch den Einsatzleiter HBI Jürgen Rachwalik konnte festgestellt werden dass ein Osterfeuer auf einer Fläche von ca. 10 qm entzündet wurde. Durch den starken Funkenflug drohte der Wald zu entzünden. Sofort wurde mit den Erstangriff mittels HD begonnen. Die Mannschaft des LFB-A stellte sofort eine Saugleitung her. Nach Brand aus wurden die Glutnester noch einmal gedreht und nachlöscharbeiten durchgeführt. Nach 2 Stunden konnte die Feuerwehr Oberaich wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.    bilder

Einsatz vom 9. April 2011

Am Samstagmorgen wurden wir wieder mittels Sirenenalarm um 7:26 Uhr zu einem weiteren Sturmschaden in den Utschgraben gerufen. In dem an einigen Häusern angrenzenden Waldstück waren einige Bäume entwurzelt worden. Nach der Ersterkundung konnte festgestellt werden, dass keine weitere Gefahr bestand und daher kein Einsatz erforderlich war. Wir waren mit RLFT-A, LFB-A und 12 Mann am Einsatzort.     bilder

Einsatz vom 8. April 2011

Um 9:50 Uhr wurden wir zu einem Einsatz in den Utschgraben alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete Sturmschaden. Ein Baum war auf das Seniorenheim Tatzl gestürzt. Der umgestürzte Baum wurde entfernt. Aufgrund der drohenden Gefahr wurde ein weiterer Baum gefällt. Nach Rücksprache mit der Grundbesitzerin und dem vor Ort anwesenden Bezirksförster (Bezirksforstamt Bruck an der Mur) wurden anschließend noch weitere Bäume gefällt. Wir waren mit RLFT-A und 7 Mann vor Ort. Ebenfalls anwesend waren Polizei und Rettungsdienst mit jeweils 2 Mann. Einsatzende war um 14:30 Uhr     bilder

Einsatz vom 31. März 2011

Um 20:13 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Die Alamierungsmeldung lautete: Rauchentwicklung im Tunnel Oberaich (Einhausung) in Fahrtrichtung Bruck an der Mur. Umgehend rückten wir mit RLFT-A, LFB-A  und 17 Mann zum Einsatzort aus. Dort angekommen stellte der Einsatzleiter fest, dass es sich um einen Täuschungs- bzw. Fehlalarm handelte. Durch Fräsarbeiten im Tunnel hatte sich eine täuschend echte Rauchentwicklung gebildet. Um 20:45 Uhr rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Einsatz vom 25. März 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 9:22 Uhr mittels Sirenen Alarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Die Einsatzmeldung lautete: "Brandeinsatz bei Gasleitungstrasse Richtung Heuberg".Sofort rückten wir mit RLFT-A und MTF und 9 Mann zum Einsatzort aus. Nach der Ersterkundundung konnte Entwarnung gegeben werden. Aufgrund von Wurzelstockfräsarbeiten bildete sich eine starke Staubentwicklung, die non Weitem wie Rauch aussah.Somit konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberaich um 9:50 wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatz vom 23. März 2011

Um 16:12 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm in die Aichbergsiedlung gerufen. Mit RLFT-A ,  MFT und 16 Mann rückten wir zum Einsatzort aus. Aufgrund einer Verstopfung in der Kanalanlage staute sich das Abwasser in den Kellerräumen des Anwesens zurück. (Die Familie kam gerade von einem einwöchigen Urlaub nach Hause).  Wir führten Auspumparbeiten mit Tauchpumpe und Nasssauger durch. Einsatzende war um 19 Uhr.     bilder

Einsatz vom 27. Jänner 2011

Um 7:48 Uhr wurde von einer privaten Schneeräumungsfirma ein Notruf abgesetzt. Ein Traktor mit Streubehälter und Schneeschild, ist auf der Oberaichstraße, am Jägerbichl, umgestürzt. Die Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Räumgerät. Wir rückten mit RLFT-A und LFB-A zur Unfallstelle nahe dem Feuerwehrhaus aus. Dipl. Ing. Rudolf Pretzler der auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus die Unfallstelle nicht passieren konnte, leistet sofort Erste Hilfe, bis seine Kameraden am Unfallort eintrafen. Mit Seilwinde und Umlenkrolle konnte schließlich das Fahrzeug wieder aufgestellt werden. Die Straße wurde mit Motoröl verunreinigt und von uns mit Restölbeseitigungsmittel wieder gereinigt.  Nach einer Stunde konnte die Straße vom Einsatzleiter Brandmeister Christian Zettl wieder freigegeben werden.     bilder

Einsatz vom 18. Jänner 2011

Um 7:49 Uhr wurden wir zu einem Unterstützungseinsatz für die FF Bruck an der Mur über Sirenenalarm gerufen. Ein Anhänger eines Möbeltransporters ist nach der Abfahrt der S6 auf die Schnellstraße S35 (Bruck an der Mur Süd) umgestürzt und blockierte die Fahrbahn. Die Ladung des Hängers mußte umgeladen werden ehe die Fahrbahn wieder freigemacht werden konnte. Der Einsatz dauerte bis 10:04 Uhr.     bilder

Einsatz vom 12. Jänner 2011

Um 14:49 wurden wir nach Oberdorf in Dionysen - Picheldorf zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Picheldorf gerufen. An diesem Einsatz waren von der FF Oberaich, RLFT-A und 6 Mann beteiligt. Es galt Unterstützungsarbeit bei einer Fahrzeugbergung Richtung Madereck zu leisten. Dabei kam das RLFT-A mit seiner Seilwinde zum Einsatz. Um 15:35 war dieser Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wieder beendet.

Einsatz vom 10. Jänner 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich wurde um 4:44 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall mit verletzter Person alarmiert. Sofort rückten RLFT-A und LFB-A mit insgesamt 12 Mann zum Einsatzort in den Utschgraben aus. Dort bot sich den Kameraden folgendes Bild: Ein PKW ist gegen ein Brückengeländer geprallt und anschließend in eine Mauer zum Stehen gekommen. Wir sicherten die Unfallstelle ab und waren dem Roten Kreuz bei der Verletztenerstversorgung behilflich. Abschließend schleppten wir das Fahrzeug ab. Somit konnte der Verkehrsweg wieder freigegeben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberaich rückte um 5:30 Uhr wieder ins Rüsthaus ein.     bilder

Einsatz vom 7. Jänner 2011

Die FF Oberaich wurde um 14:30 Uhr mittels Sirenenalarm zu einer LKW - Bergung alarmiert. Ein Sattelschlepper, geladen mit 25 Tonnen Streusalz ist im Bereich Antonistraße / Rebenweg zum Stehen gekommen. Nach diversen Umdrehversuchen stand der LKW so unglücklich, dass dieser bei der Leitschiene anstand. Die Feuerwehr hängte den Auflieger ab und legte gemeinsam mit dem Fahrer die Ketten am Fahrzeug an. Mit Hilfe des LFB-A konnte die Zugmaschine samt Auflieger aus der misslichen Situation befreit werden.
Eingestezt waren: RLFT-A und LFB-A mit insgesamt 17 Mann. Auch die Polizeiinspektion Bruck an der Mur war mit zwei Beamten vor Ort. Einsatzende war um 16:30 Uhr     bilder

Einsatz vom 4. Jänner 2011

Wir wurden um 16:45 Uhr über Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz in die Schulsiedlung in Oberaich gerufen. Der Einstzleiter OBI Günter Hödl hat bei der Ersterkundung einen Zwischendeckenbrand festgestellt. Das Rüstlöschfahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung, Mannschaftstransportwagen und der LKW Oberaich waren mit 25 Mann vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr Picheldorf wurde vom Einsatzleiter für Atemschutzreserve nachalarmiert. Die FF Picheldorf rückte mit TLF, KLF, LKW und 19 Mann aus. Der Zwischendeckenbrand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Nach dem Öffnen des Daches und dem Beseitigen der restlichen Glutnester, gab der Einsatzleiter "BRAND  AUS". Die Feuewehren rückten wieder ins Rüsthaus ein, um die Geräte zu versorgen.     bilder

Einsatz vom 1. Jänner 2011

Um 1:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberaich zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Picheldorf bei einem Wohnhausbrand gerufen. Mit RLFT-A und LFB-A rückten wir nach Picheldorf, Dionysenstraße 4 aus. Der Einsatzleiter Oberbrandinspektor Günter Hödl ließ eine Zubringerleitung für das TLF Picheldorf und RLFT-A Oberaich verlegen. Ein Atemschutztrupp begann mit der Brandbekämpfung. Um 5:30 Uhr rückten wir wieder in das Rüsthaus ein, um die Geräte zu versorgen.