Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Lastkraftwagen - LKW-A
 
Unser LKWA mit Ladebordwand wurde im Jahr 2012 angeschafft. Zukünftig wird dieses Universal-Fahrzeug eine wichtige Stütze in unserem Fuhrpark sein. Bei allen Einsätzen können die unterschiedlichsten Boxen nachtransportiert werden. So können z.B.. bei einem Unwettereinsatz gezielt Sandsäcke, Schanzwerkzeug, Beleuchtungsmaterial, Verlängerungen, Planen usw. rasch zum Einsatzort transportiert werden. Das KAT-Lager der Marktgemeinde Oberaich befindet sich im Rüsthaus Oberaich und am Bauhof der Marktgemeinde.
 
 
lkwa-fuhrpark
 
 
Daten zu unserem LKW-A
  Bezeichnung: LKWA   Kennzeichen:  BM 550 DE
  Fahrzeugart: Lastkraftwagen   Fahrzeugmarke:  Iveco
  Fahrzeugtype:  50C17   Leistung (kw):  125
  Bereifung:  195/75 R16   erstmalige Zulassung:  25.07.2012
  Eigengewicht (kg):  3550   Gesamtgewicht (kg):  5500
Aufbaufirma:  Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH

Rüstlöschfahrzeug  RLFT-A

Das Rüstlöschfahrzeug mit Sonderausrüstung für Tunnel ist der Allrounder unter den Feuerwehrfahrzeugen.
Ausgestattet mit einem permanenten Allradantrieb ist es möglich, auch den letzten Winkel in unserem Einsatzgebiet problemlos zu erreichen. Mit dem 2.000 Liter Löschwassertank kann ein Löschangriff sofort nach Erreichen der Einsatzstelle vorgenommen werden.
Durch die sieben mitgeführten Atemschutzgeräten können die Einsatzkräfte so nah wie möglich die Schadensquelle erreichen und bekämpfen.

Aber auch für  technische Einsätze, wie zum Beispiel Verkehrsunfälle,  ist unser RLF-T bestens ausgerüstet. Neben Absperrmaterialen und diversem Werkzeug ist hier besonders das hydraulische Bergewerkzeug hervorzuheben. Mit diesem werden eingeklemmte Personen aus ihrem Auto gerettet.  Um verunfallte Fahrzeuge aus ihren meist misslichen Lagen zu bergen verwenden wir die Frontseilwinde, welche eine Zugkraft von fünf Tonnen aufweist.

Da die Feuerwehr Oberaich als Portalfeuerwehr für den Brucker-, Ruprechter- und Niklasdorftunnel, sowie für die Einhausung Oberaich zuständig ist, besitzt unser RLF-T einige Sonderausrüstungen. Diese sind unter anderem eine Wärmebildkamera, Xenon-Scheinwerfer, pneumatische Hebekissen, Atemschutzgeräte bei jedem Sitzplatz, sowie eine akkubetriebene Spreitzer-Schere.

Löschfahrzeug LFB-A

Das Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Allrad ist das zweitausrückende Fahrzeug unserer Feuerwehr. Bei Brandeinsätzen wird es dazu verwendet, um eine Löschleitung zum Rüstlöschfahrzeug herzustellen. Dazu wird mit Hilfe der mitgeführten Tragkraftspritze Wasser aus einem Gewässer oder Hydranten entnommen, Druck aufgebaut und bis zu 200 Meter transportiert. Mit der am Dach befestigten dreiteiligen Schiebeleiter können Höhen bis zu 14 Meter überwunden werden. Weiters werden auch drei Atemschutzgeräte mitgeführt.

Das Fahrzeug ist aber auch mit einer hydraulischen Spreitzer-Schere ausgestattet. Mit diesem werden eingeklemmte Personen aus ihrem Auto gerettet. Außerdem führt der LFB-A diverses Kleinmaterial für technische Einsätze mit.

 

Mannschaftstransportfahrzeug - MTFA

Das MTFA (Mannschaftstransportfahrzeug) ist wie der Name schon sagt, ein primär auf den Mannschaftstransport ausgelegter Kleinbus (Volkswagen) der dementsprechend hoch besetzt werden kann (bis 1:8). Damit werden die Kameraden zu Einsätzen, Veranstaltungen, Übungen oder ähnliches transportiert.  Ausgerüstet mit Funk, Martinshorn und Blaulicht, Not - Rettungsset, Absperr- und Kartenmaterial dient es auch bei größeren Einsätzen als Einsatzleitfahrzeug.
angeschafft wurde dieses MTFA über die BBG - Bundesbeschaffungsgesellschaft.

Taktische Bezeichnung: MTFA
Hersteller: Volkswagen
Aufbau:  Porsche Wr. Neustadt
Anschaffungsjahr: 2014 - ein Allradfahrzeug mit 140 PS

Indienststellung: 4. Mai 2014

  • bild105
  • bild107
  • bild110
  • bild130
  • bild160