Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Es taucht immer wieder die Frage auf:   "Bin ich richtig adjustiert?"   

Was gehört wirklich zu D1,  D2, D3,  E1,  E2

In der Feuerwehr gibt es sehr viele verschiedene Uniformen. Dies ist sehr verwirrend. Wir wollen hier in einem kurzen Überblick für ein wenig Klarheit sorgen.

dienstkleidung-textBei der Dienstkleidung wird unterschieden zwischen

1)  Dienstkleidung braun

2)  Dienstkleidung grün/blau

3)  Einsatzkleidung grün/blau bzw. Schutzjacke /Schutzhose blau

4)  Dienstkleidung der Feuerwehrjugend



Ausgangsuniform D1 - Dienstanzug D1
Die Ausgangsuniform, ist das “Schmuckstück” in der Bekleidungskammer, der Feuerwehr. Sie wird bei Wehrversammlungen, Hochzeiten, Bällen, Begräbnissen und anderen festlichen Aktivitäten getragen. Auf ihr können diverse Auszeichnungen und Orden getragen werden.
Sie besteht aus: schwarzen Schuhen; schwarzen Socken, Diensthose Schwarz; schwarzer Gürtel; weißes Hemd; schwarze Krawatte; braunes Sakko; braune Kappe; (bei Schlechtwetter kann der graue Dienstmantel übergezogen werden).

Ausgangsuniform D2 - Dienstanzug 2
Diese Uniform wird bei Begräbnissen getragen. Sie besteht aus den gleichen Teilen wie die Ausgangs- oder Dienstuniform, nur als Kopfbedeckung wird der steirische Feuerwehrhelm und über der dienstbluse wird ein Leinriemen getragen. Auch auf der D2 können verschiedene Abzeichen und Orden getragen werden.
Sie besteht aus: schwarzen Schuhen; schwarzen Socken; Diensthose schwarz; schwarzer Gürtel; weißes Hemd; schwarze Krawatte; braunes Sakko; steirischer Feuerwehrhelm; Leibriemen

Brandschutzkleidung E1 - Einsatzbekleidung 1
Die Brandschutzbekleidung wird bei jedem Einsatz, wo mit Brandgefahr zu rechnen ist, angezogen. Diese Kleidung ist aus flammfesten Material gefertigt.
Sie besteht aus: Einsatzhose E1; Einsatzjacke E1; Leder Einsatzhandschuhen; Einsatzstiefeln; Feuerwehrgurt; Feuerwehrhelm
Diese wird auch bei einem Atemschutzeinsatz getragen, jedoch müssen statt leder-, Atemschutzhandschuhe getragen werden. Weiters auch eine Flammschutzhaube.

Dienstbekleidung D3 - Dienstanzug 3
Die Dienstbekleidung ("Grüne oder Blaue”), wird bei Schulungen, kleinen Übungen und bei anderen Tätigkeiten im Feuerwehrdienst getragen. Auf der Bluse sind der Name, der steirische Panther und der Name der Feuerwehr aufgenäht.
Sie besteht aus: grüne bzw. blauer Dienstbluse; grüne bzw. blauer Diensthose; grüner bzw. schwarzer Gürtel; Schwarze Sicherheitsstiefel bzw. schwarze Schuhe; Kappe

Einsatzleiterbekleidung
Diese darf ausschließlich vom Einsatzleiter getragen werden, denn sie kennzeichnet den Chef des Einsatzes. Durch den Überwurf “Einsatzleiter” ist er sofort erkennbar.
Sie besteht aus: Dienstkleidung D2; Überwurf “Einsatzleiter”

Technische Bekleidung E2 - Einsatzanzug 2
Diese wird z.B. bei Verkehrsunfällen getragen. Sie ist eine Mischung aus der Brandkleidung für den Einsatzleiter und dem Dienstanzug 3.
Sie besteht aus: Einsatzjacke E1; Bluse D2; Hose D2; Gürtel E2; Lederhandschuhe; Einsatzstiefel; Feuerwehrhelm

Atemschutzbekleidung
Die Atemschutzbekleidung wird angezogen, wenn sich der Feuerwehrmann im Einsatz mit schwerem Atemschutz befindet. Diese Bekleidung dient dazu, den Träger vor Hitze und anderen Gefahren die im Einsatz auftreten können, zu schützen.
Diese besteht aus: Einsatzbekleidung E1; Spezielle Atemschutzhandschuhe; Flammschutzhaube; Atemschutzgerät 

Zu einem genaueren Überblick der letzten Uniformierungsrichtlinie führt dieser Link!   informationen

Sehr geehrte Damen und Herren!

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was die Freiwillige Feuerwehr Oberaich für Sie tut? Der erste Gedanke ist sicherlich, Brände zu löschen - aber das ist bei weitem nicht mehr alles! Die Einsätze im Falle von Verkehrsunfällen, Naturkatastrophen, Suchaktionen, usw. verlangen nicht nur großen persönlichen Einsatz, sondern jede Menge Finanzkraft. Die Finanzierung des Feuerwehrwesens ist zwar gesetzlich geregelt und wird Großteils von Land und Gemeinde getragen, jedoch müssen die Freiwilligen Feuerwehren rund ein Drittel aller ihrer Investitionen selbst aufbringen.

Die Anforderungen an die Feuerwehren wachsen laufend, und es wird immer schwerer alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände zu finanzieren. Aus diesem Grund benötigen die Freiwilligen Feuerwehren auch die finanzielle Unterstützung durch die Bevölkerung. Jeder von uns kann einmal in eine Situation kommen, in der er selbst die Hilfe der Feuerwehr braucht.

Wir stehen 365 Tage im Jahr freiwillig und unentgeltlich in Bereitschaft um jederzeit schnellstmöglich helfen zu können.

Wir appellieren daher hier an Sie, die Freiwillige Feuerwehr Oberaich zu unterstützen - nicht unbedingt mit Ihrem persönlichen Einsatz - vielmehr als "Unterstützendes Mitglied" mit Ihrer Finanzkraft. Als solches geben Sie unserer Feuerwehr eine ab € 10,-- pro Jahr frei wählbare finanzielle Unterstützung, und helfen damit, die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich weiterhin zu sichern.


Werden auch Sie "Unterstützendes Mitglied!"

download-pdf-kleinHier können sie das Antragsformular (PDF) herunterladen

Egal für welche Variante Sie sich entschieden haben, mailen Sie uns die ausgefüllte Beitrittserklärung auch als Anhang an diese Adressse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für die Möglichkeit einer einmaligen Spende nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung

Raiffeisenbank Leoben-Bruck
IBAN: AT31 3846 0000 1040 0836
BIC: RZSTAT2G460

Spenden an Freiwillige Feuerwehren sind seit 1. Jänner 2012 steuerlich begünstigt und somit absetzbar. Ende Mai 2011 hat der Ministerrat beschlossen, dass ab 1. Jänner 2012 auch Spenden an die Freiwillige Feuerwehr von der Steuer abgesetzt werden können. Je nach Einkommenshöhe kann der Spender von 34 bis 50 Prozent seiner Geldleistung vom Finanzamt zurückfordern.

Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich

Eigentlich die wichtigsten Gerätschaften in jeder Feuerwehr sind die Fahrzeuge. Und in der FF Oberaich haben wir deren vier. Als Portalfeuerwehr - die technischen Einsätze überwiegen - ist ein Rüstlöschfahrzeug mit Bergeausrüstung unabdingbar. Neben dem RLFT-A, stehen der Wehr auch noch ein Loschfahrzeug mit Bergeausrüstung LFB-A, sowie ein Manscchaftsfahrzeug MTF und Kleinlastwagen zur Vergügung. Für F und B Einsätze kommen unter anderen das Löschfahrzeug LFB-A, das Mannschaftsfahrzeug MTF und eventuell der Kleinlastwagen zum Einsatz. Das Rüstlöschfahrzeug bleibt bei diesen Einsätzen zum Schutze der Bevölkerung stets im Feuerwehrhaus der FF Oberaich. In einem Berichtsjahr werden wir ca. 60 - 80 mal zu Einsätzen gerufen. Aber auch für Wassertransporte und Reinigungsarbeiten oder ähnliches gehören zum Aufgabengebiet unserer Wehr. Dafür ist es notwendig, dass so viele Kameraden wie möglch mit den Fahrzeugen vertraut sind.  Den Führerschein der Gruppe C besitzen derzeit 32 Kameraden, sodass stets mehrere Fahrer bei einer Alarmierung vor Ort sind. Auch finden sich immer Fahrer für die nötigen Wassertransporte und anderen Arbeiten bei denen die Fahrzeuge benötigt werden.

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Oberaich

Am 4. Mai 1924 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberaich im Gasthof Pöllabauer (heute Gasthaus Unterberger) an der Bundesstraße 116 an der Kreuzung nach Picheldorf - St. Dionysen gelegen, unter dem damaligen Hauptmann Dominik Jäger gegründet. Der weitere Ausschuss bestand aus Hauptmannstellvertreter Anton Pöllabauer, Kassier Jakob Schmidhofer, Schriftführer Heinrich Hawelka, Zeugwart August Zangger. Zugführer waren Albert Koller und Engelbert Jantscher. Steiger waren damals Konrad Stix und Johann Hammer. Weiters nahmen 14 Personen an der Gründungsversammlung teil. Herr Dominik Jäger spendete die erste Handdruckspritze, die heute noch funktionstüchtig ist. Im Jahre 1925 wurde das erste Rüsthaus gebaut. Jakob Obermann, als Zimmermann hatte die Aufsicht über den Bau. Das Bauholz wurde von der Familie Jäger kostenlos zur Vergügung gestellt. 1946 wurde unter Hauptmann Zechner Johann eine Motorspritze, welche bis 1959 ihren Dienst versah, angeschafft. Nach dem Kriegsende konnte das erste Fahrzeug - ein Bedford - in den Dienst gestellt werden. In den folgeneden Jahren mussten weitere Gerätschaften und Fahrzeuge, die für die Sicherheit unserer Bevölkerung notwendig waren, angeschafft werden.

1959 - eine TS 750
1961 - ein MTF (Ford FK 1250)
1978 - ein Tanklöschfahrzeug TLF 1000
1991 - ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung LFB-A
1996 - ein Kommandofahrzeug (Mercedes Sprinter)
2002 - ein Rüstlöschfahrzeug RLFT-A
2005 - ein Kleinlastkraftwagen
2010 - ein Kleinlastkraftwagen
2012 - ein Lastkraftwagen LKW-A

Mit einem Aufwand von mehr als 10.000 freiwilligen Arbeitsstunden wurde in den Jahren 1983 - 1986 ein neues Rüsthaus erbaut. Trotz all dieser Mehrbelastungen wurde auch ein großes Augenmerk auf Ausbildung gelegt. So konnte die Wettkampftruppe während der Bauzeit, nach 1974 im Jahre 1986 zum zweiten Mal Sieger in der Klasse Silber A beim Landesleistungsbewerb werden. Unsere jungen Kameraden konnten in der Klasse Jugend den Landessieger stellen. Die verschieden bestzten Wettkampfgruppen konnten 1983, 1993 und 2003 auf Grund ihrer hervorragenden Leistungen an den Bundesbewerben teilnehmen.
2005 wurde unter der Führung von HBI Jürgen Rachwalik und OBI Günter Hödl ein Rüsthausum- bzw. Zubau angedacht. Im Jahre 2007 war es dann soweit, dass die Umbaupläne in die Tat umgestzt wurden. Nach drei - jähriger Bauzeit und mehr als 17.000 freiwillig erbrachten Arbeitsstunden konnte das neue Feuerwehrhaus am 16. Mai 2010 sein Bestimmung übergeben werden.
Und auch dieses Mal konnte die Wettkampfgruppe sich während der Bauzeit sich als einzige Feuerwehr im Bezirk Bruck an der Mur in der Klasse Silber A für den nur alle 5 Jahre stattfindenden Bundesbewerb im Ernst Happel Stadion in Wien qualifizieren.Wir erkämpften dabei eine Zeit von 40,41 Sekunden. Insgesamt konnten wir von den 350 Wettkampfgruppen den 58. Platz erringen.


Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Weitere Beiträge...