Abschnittsübung - 20. August 2018

bericht

80 Einsatzkräfte bei der Abschnittsübung der Brucker Feuerwehren in Picheldorf

Bericht Quelle: FF Picheldorf
Zu einer groß angelegten Übung kam es am 20. August in Picheldorf durch den Abschnitt 01 der Feuerwehren aus Bruck.
Auf einer exponierten Lage am Berg (beim Anwesen Robausch) kam es zu einem Wirtschaftsgebäude- und Traktorbrand, wobei eine Person vermisst wurde und der Brand auf das Wohnhaus und den angrenzenden Stall überzugreifen drohte.Die größte Herausforderung war es Löschwasser auf den Berg zu bekommen. Durch mehrere Tanklöschfahrzeuge und Errichtung einer Zubringleitung aus dem rund ein Kilometer entfernten und 150 Höhenmeter tiefer gelegenen Oberwasserkanal hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun. Ebenso musste mit schwerem Atemschutz vorgegangen werden.

Unter strenger Beobachtung des Hr. Bürgermeisters Peter Koch, der Fr. Vizebürgermeister Susanne Kaltenegger und Hr. Vizebürgermeister Kletus Schranz sowie den beiden Übungsbeobachtern ABI Bernd Fladischer und ABI Robert Kückmaier, konnte der zuständige Abschnittskommandant ABI Jürgen Rachwalik die professionelle Arbeit mit den Gerätschaften sowie die gute Zusammenarbeit unter den Wehren erfolgreich beweisen.

Die Übungsvorbereitung oblag der FF Picheldorf, wo auch die Übungsnachbesprechung stattfand und die Einzelheiten der Übung nochmals aufgearbeitet wurden. Nach den lobenden Worten der Ehrengäste, dankte auch der Abschnittskommandant den Einsatzkräften für deren Bereitschaft sowie dem zuständigen Kommandanten der FF Picheldorf HBI Wolfgang Trobos und dessen Stellvertreter OBI Christian Hafellner, der federführend die Planung sowie auch die Einsatzleitung inne hatte, für die erfolgreiche durchegführte Übung.

Unterstützt wurden die fünf Wehren des Abschnittes (FF Bruck, FF Oberaich, FF Picheldorf, BtF Norske Skog, Btf VA Wire Austria) durch das Atemschutzfahrzeug der Betriebsfeuerwehr Böhler, das Einsatzleitfahrzeug der FF Turnau und dem Roten Kreuz aus Bruck.

Im Anschluss wurden die rund 80 Einsatzkräfte zu einer Stärkung ins Rüsthaus eingeladen.

bild200
bild202
bild203
bild204
bild210
bild212
bild214
bild218
bild220
bild222
bild224
bild225
bild226
bild228
bild230
bild232
bild234
bild236
bild238
bild240
bild241
bild242
bild244
bild245
bild246
bild248
bild250
bild254
bild255
bild256
bild258
bild262
bild264
bild268
bild269
bild270
bild272
bild273
bild274
bild276
bild282
bild284
bild286
bild288
bild290


Oberaichstraße 16
8600 - Bruck an der Mur

Erreichbarkeit:

Tel.: +43(0)3862 56297 Mobil: +43(0)664 1335520
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Feuerwehr  122    Polizei  133     Rettung  144     Apothekennotruf  1445

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.      information

facebook footeralle Rechte vorbehalten © Feuerwehr Oberaich 

designed by biwis.at