Willkommen in unserem Einsatzarchiv

Einsatz vom 26. Juli - Brandeinsatz

WALDBRAND AUS 10 KM ENTFERNUNG ENTDECKT. Der Brucker Ernst Putzgruber entdeckte am Freitagmittag von Bruck aus den Rauch auf dem etwa 10 Kilometer entfernten Roßeck, dem Nachbargipfel der Mugel und setzte über 122 einen Notruf ab.

bericht

26.07.2019, 12:24 Uhr Sirenenalarm für FF Oberaich: "Verdacht auf Waldbrand, östlich vom Roßeck" lautete der Einsatzbefehl. Die Anfahrt und Erkundung gestaltete sich äußerst schwierig. Als der Brandherd durch den Grundbesitzer lokalisiert wurde, und das Rüstlöschfahrzeug vor Ort war, wurden vom Einsatzleiter umgehend die Feuerwehren Picheldorf, Betriebsfeuerwehr Norske Skog, VA Wire Austria und das Großtanköschfahrzeug 9000-500-500 Böhler nachalarmiert.

Es wurde sofort eine Einsatzabschnittsleitung am Brandherd gebildet. Es wurden 5 Brandstellen gefunden, welche durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren zum Glück relativ klein gehalten werden konnten.  Aufgrund der enormen Hitze wurde für die Löscharbeiten an die Mannschaft Marscherleichterung (ohne Jacke und Helm) gegeben. Ein Baum, welcher innen brannte, musste aufgrund der Gefahr für die Mannschaft gefällt werden. Insgesamt musste von den Feuerwehren eine Löschleitung von über 500 Meter gelegt werden. Nach dem umgraben der Brandstellen mit Schanzwerkzeugen und Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera, konnte nach über 4 Stunden an die Einsatzleitung BRAND AUS gemeldet werden.

Im Einsatz standen 5 Feuerwehren mit 9 Fahrzeugen und 45 Mann. Allen eingesetzten Einsatzkräften im Namen vom Kommando Oberaich und den Grundbesitzern ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit!

bild005
bild017
bild025
bild026
bild050
bild052
bild053
bild055
bild057
bild058
bild059
bild060
bild062
bild065
bild070

zurück uebersicht

Follow Us

Kontakt

Oberaichstraße 16
8600 - Bruck an der Mur
Erreichbarkeit:
Tel.: +43(0)3862 56297
Mobil: +43(0)664 4017401
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Copyright © Feuerwehr-Oberaich. Alle Rechte vorbehalten.